Detel BN 2

 

 

Warum wir
nichts über Gott
wissen können


 

 

 

Was können wir über Gott wissen?
Nichts, wenn man Wolfgang Detel folgt: er hält Gott weder für allwissend, noch für allmächtig oder allgütig.
Auch wer seine Position nicht teilt, kann aus seiner sorgfältigen Argumentation einiges lernen über den eigenen Glauben,
vor allem über die abrahamitischen Religionen (Christentum, Judentum, Islam).
Detel vertritt keinen Atheismus, sondern einen religiösen Agnostizismus.
Mit Bezug auf moderne wissenschaftliche Theorien des Geistes tritt er ein für eine Religiosität ohne Gott.
Sie ist für ihn „tiefer und zeitgemäßer als religiöses Wunschdenken und ein unbegründbarer Gottesglaube“ - und steht ihrerseits in der Kritik.


Wolfgang Detel, geb. 1942, ist. em. Professor für Antike Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Goethe-Universität, Ffm.

Buchcover Detel

 

 

 

 

 Wolfgang Detel
Warum wir nichts
über Gott wissen können
118 S., 16,90 Euro

Meiner, 2018

 

 

 

Donnerstag
21. März 2019

Buchladen 46 - Kaiserstr. 46 - 53113 Bonn 


Wolfgang Detel - Die Videoclips vom 21. März 2019

Grußadresse eines Agnostikers

Theismus > Atheismus > Agnostizismus


Gedankensprung von Georg W. Bertram (21.2.19) an Wolfgang Detel:
"
Haben nicht diejenigen, die sagen, dass Gott ein wichtiger Gegen-
stand
 des Nachdenkens ist, gesagt, dass man über Gott nichts
wissen kann?

(Nikolaus von Kues 'Es gibt nur unendliche Annäherungen an etwas,

wovon wir nichts wissen können')

Ist die Idee, dass wir von Gott nichts wissen können, nicht auch ein
Stück Theologie?“

Jetzt wird´s mathematisch:
"Es gibt keine maximale Größe Gottes"-
die Beweisführung des Georg Cantor (1845-1918), 1

Georg Cantor (2)


"Gott hat keinen Geist"

"Hinter dem Schleier..."

Die Dinge an sich. Oder:
Was im Buch nicht steht: "Gott im Agnostizismus"


©Michael Rüsenberg, 2019. Alle Rechte vorbehalten