Hohne Foto Bonn 1

 

 

 

Uni Köln

 

 

 

 

 

 Der GedankenSprünge-Fragebogen

beantwortet von Hans-Joachim Höhn

Meine Heimat ist...
dort, wo ich gegrüßt werde.

Ein Buch, das ich gar nicht erst geöffnet habe....
alle die Bücher, die auf der SPIEGEL-Bestsellerliste unter der Rubrik „Sachbuch“ aufgeführt werden.

(Publikum lacht)

Man könnte mich nachts wecken für...
hat man nur einmal gemacht, und das war ich selber. Das war der Endlauf bei den Olympischen Spielen 1996 über 5.000 Meter, wo mein damaliges Laufidol Dieter Baumann angetreten ist.
Er wollte 1996 noch mal Olympiasieger werden, hat es aber nicht geschafft, wurde - glaube ich - Vierter oder Fünfter.

(Höhns Bestzeit im Halbmarathon 1:36:00, „das ist aber 30 Jahre her“)

Diese Erkenntnis aus meinen Bereich gilt auch heute noch:
Nichts zu glauben, was man nicht vorher der kalten Luft des Unglaubens ausgesetzt hat.

Es fällt mir schwer zuzugeben, aber mir gefällt wirklich...
Science Fiction.
Meine Frau stöhnt, wenn im Fernsehen ein Science Fiction-Film läuft,
bin ich nur schwer davon wieder wegzukriegen. Ich mag aber auch Science Fiction als Literatur.

Ich kann mir nicht erklären, woher diese Begeisterung stammt. Sie war mit 14 schon da - und blieb.

Das werde ich nie auf einem e-book-reader lesen
:
ich habe kein e-book. Ich brauche den Geruch von Leim und Leder oder sonstigem Gebundenen, ich brauche das Haptische.

Ein Bereich, den ich mir noch erarbeiten muss, ist...
Künstliche Intelligenz. Damit fremdele ich noch. Ich möchte dahinter kommen, was das ist: das Selbstlernen von Algorithmen.
Ob die wissen, was sie noch nicht wissen, oder dass sie es noch nicht wussten, wenn sie dazulernen. Fakt ist, die lernen dazu, und ich würde gerne wissen: wie?

Von dieser Idee komme ich nicht mehr los...
Nichts zu glauben, was man nicht vorher der kalten Luft des Unglaubens ausgesetzt hat.

Ein Klang, den ich nie vergessen werde
...
das „toc toc“ des Wehenschreibers vor der Geburt meiner Tochter. Furchtbar.
Kein schöner Sound, aber ein sehr nachdrücklicher.

Ein völliger Fehlkauf war...
Ich habe einen gewissen Hang zum Schnäppchenkauf von elektrischen Geräten, die bei Aldi angeboten werden. Bin zweimal übel ´reingefallen. Es war ein Aldi-Rasenmäher und ein Hochentaster.
(Erheiterung im Publikum)

Beim Hochentaster hatte ich das Glück, dass der innerhalb der Garantiezeit den Geist aufgab, sodass ich den Kaufpeis von 79.99 Euro zurückerstattet bekam und vorgestern auf meinem Konto wiederfand.

Wenn ich könnte, würde ich gerne...
alles besser können was ich kann.

Reif für die Insel, das nehme ich mit:
wahrscheinlich ein iPhone mit.
 Um angerufen werden zu können bei Notfällen; vor allen Dingen aber, um Fotos zu machen.
Und um Selbstgespräche aufnehmen zu können auf der einsamen Insel.

©Michael Rüsenberg, 2019.
Alle Rechte vorbehalten