Schloemann BN 3

 

 

 

 

 Reden!

 

 

 

 

„Aus der CDU-Vorsitzenden wird kein Cicero mehr“.
Man muss nichts von Cicero wissen, 
um die Fallhöhe in diesem Zitat (aus der SZ,
nicht von Schloemann) zu begreifen, die Fallhöhe zwischen dem römischen
Philosophen und AKK.

Die Kunst der freien Rede aber ist viel älter, sie beginnt vor 2.500 Jahren bei den Griechen.

Johan Schloemann schlägt einen faszinierenden Bogen von dort über die christlichen Predigten, über die Parlamentsreden bis zum „Teleprompter-in-Chief“ Barack Obama.

„In wirklich freier Rede nicht immer so wortgewaltig“, wie auch der Apostel Paulus.
Nicht zu vergessen: Wehner, Strauß und Fischer.

Und, Robert Habeck.

Johan Schloemann, geb. 1971, ist Redakteur der Süddeutschen Zeitung
Das Buch ist die Überarbeitung seiner Dissertation 2001 an der Humboldt Universität, Berlin

cover schloemann klein

 

 

 

 

 

Johan Schloemann
„I have a Dream“

Die Kunst der feien Rede

von Cicero bis Barack Obama
288 S., 24 Euro

C.H. Beck

 

 

 

 

 

Donnerstag, 6. Februar

GEDANKENSPRÜNGE
Buchladen 46, Kaiserstr. 46, 53113 Bonn


Johan Schloemann - Die Videoclips vom 6. Februar 2020

"Aus der CDU-Vorsitzenden wird kein Cicero mehr."
(Robert Rossmann in der SZ vom 23.11.2019)

"Es (gibt) zwar viele Geschichten der Rhetorik, aber bisher - soweit
wir wissen - keine Geschichte der Stegreifrede. Diese Geschichte
wollen wir hier erzählen" (S. 13)
Einige Begriffe: Stegreif-Improvisation-Vorbereitete Rede

Das Entstehen der Rhetorik in Athen ca 500 v.Chr.

Die Bedeutung spontaner Rede in der direkten Demokratie

Ausgerechnet Demosthenes (384-322), "der bedeutendste
griechische Redner", versagt 346 vor dem makedonischen
König Philipp II

Ein Gedankensprung von Volker Gerhardt (21.11.19)
an Johan Schloeman:
„Mich interessiert der große Gedankensprung zischen Cicero und
Obama - welche Rolle spielt die Situation, in der man spricht?

Bei Cicero immer die Gerichtsrede.

Was ist das Verhältnis von Situtation und der Kraft, die man braucht,

um das richtige Wort zu finden?"

Von Cicero zu Barack Obama ("teleprompter-in-chief")

Die politische Ambivalenz der freien Rede

Thema des Buches ist auch die Predigt.
Wenn man dabei an die Südstaaten-Predigten denkt,
haben die nicht einen geringeren
kognitiven Gehalt als die Debatten in Athen?

Martin Luther King - Washington, 28. August 1963

Der BBC-Moderator Jeremy Vine erzählt im Spectator
eine verblüffende Geschichte über Boris Johnson.
Vine moderiert eine Preisverleihung. Festredner ist Johnson.
Er kommt spät, weiß von nichts, erzählt eine irre Geschichte:
"It brought the house down".
18 Monate später; Vine moderiert, Johnson redet -
und wiederholt en deail dieselbe konfuse Geschichte.
Nichts war improvisiert, alles einstudiert.
Boris Trump

Schloemann nennt Rhetorik a la Boris Johnson
"vorgespielte Mündlichkeit"

Die "New Yorker Rhetorik" des Donald Trump

 


©Michael Rüsenberg, 2020. Alle Rechte vorbehalten